Home » Werkzeuge » Was ist ein (gutes) Blog?

image_pdfimage_print

In diesem sehr langen Blogpost soll es um folgende Fragen gehen:

  • Was versteht man unter einem Blog? Welche Begriffe sind in diesem Zusammenhang relevant? Wie kann man ein Blog bekommen?
  • Was macht ein gutes Blog aus?
  • Was machen gute Blogposts aus?

Blogs

Definition

Bei Puschmann (2012, S. 3) findet man diese Definition:

A weblog, or *blog, is a frequently updated website consisting of dated entries arranged in reverse chronological order so the most recent post appears first (see temporal ordering). Typically, weblogs are published by individuals and their style is personal and informal. Weblogs first appeared in the mid-1990s, becoming popular as simple and free publishing tools became available towards the turn of the century. Since anybody with a net connection can publish their own weblog, there is great variety in the quality, content, and ambition of weblogs, and a weblog may have anywhere from a handful to tens of thousands of daily readers. (Walker 2003, zit. in Puschmann, 2012, S. 3)

Früher wurde oft auch mit Blogs im Zusammenhang von Tagebüchern gesprochen (vgl. bifie, 2014, S. 2).

Blogeinträge als Textsorte

Blogposts werden meistens oft schnell geschrieben. Oft ist die Sprache in Blogs daher eher mündlich als schriftlich. Das bedeutet, sie sind

Zentrale Begriffe rund ums Bloggen

Laden Sie sich diese Präsentation als PDF herunter (4 Folien pro Seite).

Blogging-Plattformen

Blog-Anbieter

Hier können Sie sich einfach ein Blog einrichten, hier die bekanntesten:

Weitere kann man auf dieser Seite nachlesen, die auch die Anbieter vergleicht.

Blog-Skripte

Man kann auch selbst bei einem Webhoster (siehe Vergleichsportal) eine Domain bestellen und auf dieser Seite ein Blog installieren. Dies hätte einige Vorteile:

  • Stärkere Personalisierung und eigene Domain,
  • Damit kommt auch eine eigene E-Mail-Adresse, was immer “professioneller” aussieht,
  • Erfahrene Blogger können werden nicht durch Limitationen des Portals beeinträchtigt,
  • Auch technisch Unerfahrene können meist ganz einfach ein Blog-System (meist WordPress) installieren und auch dieses recht einfach administrieren.

Natürlich gibt es auch Nachteile:

  • Kosten, wobei diese heute nicht mehr zu hoch sind,
  • man muss sich selbst um Backups und technische Probleme kümmern (können).

Das bekannteste System ist sicher “WordPress” (auch WordPress.com basiert auf diesem System). Es ist die beliebteste Blogging-Plattform. Darüber hinaus gibt es MoveableType und Serendipity. Andere Content-Management-Systeme (CMS) bieten auch oft Blogging-Funktionalitäten.

Wenn Sie selbst ein Blog installieren wollen, sollten Sie sich vorher kundig machen und sehen, ob der Hostinganbieter auch die technischen Voraussetzungen erfüllt.

Merkmale guter Blogs

Es gibt eine Reihe von Seiten, die sich mit “guten Blogs” beschäftigt. Einige der Stichworte habe ich übernommen.

Bild einer Fotografin

Das ist Marie (Link zur Quelle)

Thematische Fokussierung

Das ist Marie. Sie ist Deutschlehrerin, fotografiert gern und lebt seit einem Jahr vegan. Deshalb kocht sie auch. Ihr Freund lebt in Frankreich und zusammen reisen sie viel.

Sie hätte also viele Themen, über die sie bloggen könnte: Beruflich könnte sie über ihre Projekte schreiben, privat könnte sie ihre Bilder und übers Fotografieren schreiben. Des Weiteren könnte sie Rezepte veröffentlichen und über veganen Lebensstil schreiben. Schließlich könnte sie noch über ihre Reisen schreiben.

Wenn sie das nun ein einziges Blog schreiben würde, könnte sie zwar ihr ganzes Leben abbilden, aber es wäre für die Lesenden doch recht anstrengend, immer wieder zwischen den sie interessierenden Themen (z.B. vegane Rezepte) Bilder von Urlauben, Reflektionen über die letzten Fortbildungen etc. zu finden.

Daher ist es besser, mehrere Blogs zu haben, statt nur eines. Man kann die anderen Blogs ja im Blogroll verlinken.

Auch wird oft angeraten, innerhalb der Blogs etwas Einzigartiges zu bieten, damit die Leser/innen einen echten “Mehrwert” im Lesen des Blogs sehen.

 Regelmäßig neue Artikel

Ein Blog, auf dem nur selten neue Artikel erscheinen, ist eigentlich “tot”. Daher sollte man regelmäßig neue Artikel posten und auch zeitnah auf Kommentare, Anregungen und Kritik reagieren.

Persönlich

Die Meinung und Gedanken der/des Autor/s/in kommt in den Posts immer wieder zum Ausdruck.

Referenzen zu anderen

Andere Blogs und Blogposts werden genannt und auch verlinkt.

Erfolgreiche Blogger lesen und kommentieren selbst

Man sollte selbst immer Blogs lesen und auch Kommentare in deren Blogposts hinterlassen. Dort darf man auch auf eigene Artikel aufmerksam machen, v.a., wenn man auch über ein ähnliches Thema gebloggt hat.

Klare Struktur zum schnellen Finden

Die Blogposts sollten in eine klare Kategorienstruktur einsortiert sein, das hilft auch beim Finden anderer Artikel. Diese Struktur erlaubt auch das schnelle Finden anderer Artikel.

Auch die Schlagworte sind sinnvoll und klar zugeordnet.

Modernes, leicht lesbares Design

Das Design muss zum Thema passen. Moderne Designs sind aber ansprechend, zumal man schnell (durch Aktivierung eines neuen Themes) das Design anpassen kann.

Blogposts werden fast ausschließlich am Bildschirm gelesen. Daher sollte die Schriftart leicht lesbar sein.

8 Merkmale guter Blogposts

Laden Sie sich diese Präsentation als PDF herunter (6 Folien pro Seite).

Martin Döpel
Lehrbeauftragter an der FSU Jena. Vater einer Tochter und Promovend. Ich koche gern und fahre gern Rad.

Hinterlasse eine Antwort