Home » Organisatorisches » Kriterien für Hausarbeiten und Zitierweisen

image_pdfimage_print

Einige von Ihnen wollen eine Hausarbeit bei mir schreiben und für die/den eine/n oder andere/n ist es sogar die erste. Daher möchte ich hier einige Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten zusammenfassen. Wissenschaftliches Arbeiten hat zum Teil auch handwerklichen Charakter. Es ist hilfreich, gewisse Kniffe zu kennen, um professionell im akademischen Bereich zu arbeiten.

Hinweis: Es gibt eine Reihe von Literatur, die sich diesen Fragestellungen widmet. Ferner rate ich Ihnen vor allem zu Beginn des Studiums, an einem Workshop zum wissenschaftlichen Schreiben teilzunehmen.

Ich werde hier vor allem auf die Regeln zum Zitieren und die Formatierungsleitlinien eingehen.

Kenndaten und Regeln zu Hausarbeiten

  • Im Bachelor-Studium sollte eine Hausarbeit einen Umfang von 10-15 Seiten haben.  Verwenden Sie dabei e
  • Sie muss klar und sachlogisch gegliedert sein. Prinzipiell sollte sie immer eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss haben. Achtung: Sie müssen die Worte “Einleitung”, “Hauptteil” und “Schluss” in den Überschriften nicht verwenden.
  • Die einzelnen Überschriften sollten mit Zahlen nummeriert s
  • Sie müssen relevante Forschungsliteratur bei der Recherche (siehe Blogpost zum Thema) verwenden und im Text zitieren. Manchmal liegt ist in der Natur der Sache/des Themas, dass die aktuellsten Informationen im Internet zu finden sind. Wenn diese Angaben aus verifizierbaren und anerkannten Quellen stammen, können Sie diese m.E. auch in einer Hausarbeit zitieren, sofern Sie die Quellen vorher kritisch geprüft haben.
  • Eine Mindest- oder Maximalzahl an Quellen anzugeben, scheint wenig ratsam. Jedoch sollten Sie kritische Informationen mit mehreren Quellen belegen. Dadurch ergibt sich automatisch eine gewisse Zahl an zitierten Quellen.
  • Sie dürfen nicht plagiieren. Mehr zum Thema finden Sie hier. Ich rate dazu, einmal mehr eine Quelle zu nennen, als einmal zu wenig.

Tutorielle Betreuung

Es ist meine selbstverständliche Aufgabe, Sie tutoriell zu betreuen. Kontaktieren Sie mich bitte,

  • um das Thema zu besprechen.
  • um eine Gliederung vorzulegen.
  • wenn Sie Probleme haben.

Bitte schreiben Sie mir vor jeder Konsultation eine E-Mail, in der Sie mir die relevanten Daten (z.B. Thema) oder Dokumente (z.B. PDF mit Gliederung) zusenden. Achtung: Senden Sie bitte keine Word-Dateien, sondern PDFs. Manche Office-Programme (z.B. Libre-Office oder Open-Office) bieten die Möglichkeit, Textdokumente als PDFs zu exportieren. Microsoft Office-Pakete bieten diese Möglichkeit z.T. auch (Speicher unter – PDF als Dateiart wählen). Falls Ihr Textverarbeitungsprogramm dies nicht unterstützt, können Sie Ihre Dateien hier online in PDFs konvertieren.

Zitieren

Wissenschaftliche Arbeiten fußen auf anderen Werken. Deshalb gehört es zu guten akademischen Arbeiten das Zitieren von Quellen. Es gibt dem eigenen Argument in der Arbeit nicht nur mehr Gewicht, sondern würdigt auch die Arbeit anderer Akademiker.

Zitierstile

Es gibt eine Reihe von Zitierstilen. In unserem Fach ist es üblich, nicht in Fußnoten, sondern im Text direkt zu zitieren. Hierfür gibt es zwei Zitierstile, die von akademischen Organisationen definiert wurden:

Auch wenn man vielleicht denken könnte, dass der Zitierstil nach MLA in unserem Fach benutzt wird, hat sich der APA-Stil als Standard auch in unserem Fach etabliertAls Anfänger/in sollten Sie sich an den APA-Stil halten.

Wie zitiere ich …

Der Vorteil des APA-Stils ist, dass es vielfältige Informationen im Netz gibt, die Ihnen helfen, auch die obskursten Quellen sicher zu zitieren. Besonders empfehlenswert ist das englischsprachige APA Style Blog.

Zitierstil kopieren

Ich habe in meiner eigenen Arbeit gemerkt, dass ich die Zitierstile von Publikationen, die ich las kopierte. Wenn Sie in der Recherche von einer Publikation ausgehend die von ihnen gelesene Literatur aufbauen, indem Sie das lesen, was in anderen Publikationen zitiert wurde, so merken sie recht bald, welche Informationen wirklich hilfreich beim Recherchieren sind.

Den eigenen Zitierstil entwickeln

Es ist immer ratsam, einen eigenen Zitierstil zu entwickeln, den Sie in Ihren Manuskripten anwenden. Häufig müssen Sie die Zitierstile den Wünschen der publizierenden Verlage oder der Zeitschriften anpassen. Dies ist jedoch in der Regel ganz einfach. Wichtig ist nur, dass Sie alle relevanten Informationen aufführen. Diese Zitate sollten auch in ihre Exzerpte aufgenommen werden.

Achtung: In unserem Fach werden häufig noch die Rufnamen in den Literaturlisten ausgeschrieben, während nach APA die Rufnamen abgekürzt werden. Daher rate ich Ihnen, in ihrem eigenen Zitierstil die Rufnamen auch mit aufzuführen.

Zitierstil in der Arbeit

In der Arbeit sollten Sie:

  • durchgängig einen Zitierstil verwenden, der
  • sich möglichst am APA-Stil orientiert (d.h., sie können auch MLA-Stil benutzen, wenn Sie das logischer finden).

Formatierungsleitlinien

In diesem PDF finden Sie eine detaillierte Aufstellung darüber, wie Sie Ihre Hausarbeit formatieren können. Bitte beachten Sie auch die Angaben zu Deckblatt und Selbstständigkeitserklärung.

Download (PDF, 237KB)

Martin Döpel
Lehrbeauftragter an der FSU Jena. Vater einer Tochter und Promovend. Ich koche gern und fahre gern Rad.

Hinterlasse eine Antwort